Lückenschluss der Breitbandversorgung in der Gemeinde Brunn
Karl Söllner (Bürgermeister Gemeinde Brunn) und Alfred Rauscher (R-KOM Geschäftsführer)

Lückenschluss der Breitbandversorgung in der Gemeinde Brunn

Presseinformation vom 15. Oktober 2018: Zur Vervollständigung der Breitbandversorgung führte die Gemeinde Brunn im Januar 2018 ein Auswahlverfahren nach der Bayerischen Breitbandrichtlinie durch. Gegenstand des Verfahrens war der Anschluss von 75 unterversorgten Gebäuden…

Kommentare deaktiviert für Lückenschluss der Breitbandversorgung in der Gemeinde Brunn
Die dritte Veranstaltung von # digit-R war ein voller Erfolg!
Veranstaltung " Und was machen wir morgen? " der R-KOM, digit-r, mit Christian Omonsky, am 16.10.2018 in Regensburg, Bayern, Deutschland. Fotograf: Stefan Kiefer

Die dritte Veranstaltung von # digit-R war ein voller Erfolg!

Rückblick #digit-R Veranstaltung 3 vom 16.10.2018 Die dritte Auflage von digit-R im Degginger fand dieses Mal zum Thema "Und was machen wir morgen? Die Zukunft der Arbeit in der digitalen Welt." statt und…

Kommentare deaktiviert für Die dritte Veranstaltung von # digit-R war ein voller Erfolg!

Stadt Regensburg und Gemeinde Obertraubling schließen gemeinsam die letzten Lücken in der Breitbandversorgung

Pressemitteilung vom 10. Oktober vom Amt für Wirtschaft und Wissenschaft: Regensburg und die Gemeinde Obertraubling haben am Mittwoch, 10. Oktober 2018, die Weichen für den Ausbau der Ortsteile Unterisling, Zum Artmannhof, Höfling und…

Kommentare deaktiviert für Stadt Regensburg und Gemeinde Obertraubling schließen gemeinsam die letzten Lücken in der Breitbandversorgung

R-KOM spendet 500 Euro an Schulförderverein EngEl | Donaupost-Artikel vom 28.03.

Die Donaupost berichtete am 28.03.2018: Wiesent. (ms) Über ein Ostergeschenk freuen durfte sich der Schulförderverein „Engagierter Eltern und Freunde der Schule Wiesent“ (EngEL). Von der Telekommunikationsgesellschaft R-KOM erhielt der Verein eine Spende von…

Kommentare deaktiviert für R-KOM spendet 500 Euro an Schulförderverein EngEl | Donaupost-Artikel vom 28.03.