R-KOM unterstützt Vereine in der Gemeinde Pentling

Vereine sind ein wichtiger Stützpfeiler in Städten und Kommunen, denn sie leisten einen großen Beitrag zum gesellschaftlichen und kulturellen Leben. Um auf das breite Engagement der Vereine aufmerksam zu machen und die vielfältigen Projekte zu unterstützen, hat R-KOM die Aktion „R KOM unterstützt Vereine" ins Leben gerufen: Eine klassische Win-Win- Situation! R-KOM baut in der Gemeinde Pentling das Glasfasernetz für die Bürger, in den Vereinen wirken die Bürger für ein attraktives, vielfältiges Zusammenleben. Im Rahmen der Aktion unterstützt R-KOM den Verein, indem für jede Empfehlung, die in einem Glasfaseranschluss mündet, 30 € in die Vereinskasse gezahlt werden. Als erstes Zwischenergebnis der Aktion können sich der Schützenverein St. Hubertus, die Schützengesellschaft Eichenlaub Großberg sowie die Freiwilligen Feuerwehren Neudorf und Niedergebraching über insgesammt 4.300 € freuen. Geld, das die Vereine jetzt für ihre Mitglieder einsetzen können.

Als kommunales Unternehmen ist die R-KOM letztendlich eine Gesellschaft der Bürger. "Lokale Nähe und Nachhaltigkeit legen uns daher besonders am Herzen. Auch bei unserem gesellschaftlichen Engagement. Wir möchten den Vereinen zur Seite stehen, damit sie auch in Zukunft fester Bestandteil der Heimat bleiben; erklärt Helmut Weierer, Mitarbeiter der R-KOM und Organisator von „R-KOM unterstützt Vereine“.

Als weitere Ziel der Aktion sollen mehr Menschen die freiwillige und großartige Arbeit der Vereine kennenlernen und wertschätzen.

Die Aktion ist zunächst befristet bis 31. Dezember 2017.

 

Foto: die 2 Schecks der 2 linken Vereine sind vertauscht – korrekt: von  links Freiwillige Feuerwehr Neudorf, Schützenverein St. Hubertus Hohengebraching, Schützengesellschaft Eichenlaub Großberg, Freiwillige Feuerwehr Niedergebraching

Ausbildung bei der R-KOM GmbH & Co. KG

Interesse an einer Ausbildung bei uns?

Bewerben Sie sich jetzt für eine Ausbildungsstelle in 2017 als:

IT-Systemkaufmann (m/w)
IT-Systemkaufleute sind die zentralen Ansprechpartner unserer Kunden, kennen deren Anforderungen und wissen, wie man diese umsetzt. Sie haben Spaß daran, Kunden zu beraten, deren Aufträge zu bearbeiten und schwierige Sachverhalte mit unserer Technik zu klären.

oder

IT-Systemelektroniker (m/w)
IT-Systemelektroniker installieren zum Beispiel kundenspezifische Lösungen wie Festverbindungen zwischen zwei Standorten, warten diese im Betrieb, analysieren Fehler und beseitigen sie. Zusammen mit den EDV-Kollegen installieren und betreuen sie auch unsere gesamten Arbeitsplatzrechner.

Alle Informationen zu den Ausbildungsplätzen für den Ausbildungsstart 1.9.2017 finden Sie hier:
> Jetzt über Ausbildungsplätze informieren

Ausbilder2016

 

R-KOM begrüßt die Aussetzung der Vorratsdatenspeicherung von Verkehrsdaten

Gemäß § 113b Telekommunikationsgesetz (TKG) ist die R-KOM als Erbringer öffentlich zugänglicher Telefondienste und Internetzugangsdienste ab dem 01.07.017 zur Speicherung der Verkehrsdaten gesetzlich verpflichtet. Hier handelt es sich um die Verbindungsdaten aller R-KOM Kunden, die bei der Internet- und Telefonnutzung anfallen, ohne konkreten Verdacht auf eine strafbare Handlung. Die Daten sollen Strafverfolgern bei Ermittlungen helfen.

R-KOM leistete alle Vorarbeiten, um termingerecht der geseltzlichen Verpflichtung nachzukommen. Die Bundesnetzagentur hat sich am 28.06.2017 in puncto Vorratsdatenspeicherung, unter Berufung auf das aktuelle Urteil des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen dazu entschieden, bis zum rechtskräftigen Abschluss des Hauptsacheverfahrens beim Oberverwaltungsgericht Münster von der Durchsetzung der in Paragraph 113 des TKG geregelten Speicherverpflichtungen abzusehen und bis zu diesem Zeitpunkt auch keine Bußgeldverfahren wegen einer nicht erfolgten Umsetzung gegen zur Speicherung verpflichtete Netzbetreiber einzuleiten.
Faktisch werden damit nun die gesetzlich bestehenden Regelungen zur Vorratsdatenspeicherung so lange ausgesetzt, bis Rechtssicherheit geschaffen und ein endgültiges Urteil ergangen ist.

Die R-KOM begrüßt die Aussetzung der Speicherverpflichtung nach § 113b TKG durch die Bundesnetzagentur. Aus diesem Grund wird die R-KOM die Speicherung der Verkehrsdaten zum 01.07.2017, bis zur endgültigen Klärung im entsprechenden Hauptverfahren, nicht umsetzen und auch zukünftig keine Verkehrsdaten der Kunden speichern.

Das Wiesenter Glasfasernetz wächst weiter

Bereits 2012 wurde die Gemeinde Wiesent durch R‑KOM mit einer Breit­bandversorgung ausgestattet. Hierfür wurden Glasfaserleitungen zu den be­stehenden 12 Kabelverzweigern der Deutschen Telekom AG verlegt und dane­ben neue Gehäuse mit VDSL Technik aufgebaut. Dieser FTTC Ausbau ver­sorgt den Großteil des Wiesenter Ortskerns mit Bandbreiten bis zu 50 Mbit/s.
Im April 2016 startete die Gemeinde Wiesent ein weiteres Auswahl­verfahren nach der Bayerischen Breitbandrichtlinie zur Verbesserung der Breitbandversorgung. Der Gegenstand des Verfahrens war der Anschluss un­terversorgter, verstreut stehender Einzelgebäude der Gemeinde an die welt­weite Datenautobahn.

Im Rahmen des offenen, transparenten und diskriminierungsfreien Verfahrens wurde die REWAG Tochter R-KOM, Regensburger Telekommunikationsge­sellschaft bmH & Co. KG, als wirtschaftlichster Anbieter für das Los 2 (Schulsiedlung 2, Grundschule Wiesent) ausgewählt.
Zur Schließung der Versorgungslücke wird die R-KOM, beginnend ab dem zweiten Quartal 2018 die Grundschule Wiesent mit FTTH (fiber to the home, Glasfaser bis ins Haus) erschließen. „FTTH ist der höchste technische Standard und ermög­licht Kommunikation in Lichtgeschwindigkeit“, erläutert der R-KOM Geschäfts­führer Alfred Rauscher die Vorzüge der Technik.

Glasfaserkabel sind 100 Million Mal so leistungsfähig wie die alten Kupferleitun­gen. Doch die Errichtung von Glas­faserleitungen ist aufwendig und teuer. Entscheidend für die Möglichkeit zum wirtschaftlichen Ausbau des Re­gensburger Glasfasernetzes in der Landkreisgemeinde war die beste­hende Leerrohrinfrastruktur. Diese wurde in der Vergangenheit von der Gemeinde Wiesent kostengünstig mit anste­henden Baumaßnahmen errichtet. „Ein solches Projekt ist nur umsetzbar, wenn alle Beteiligten ihren Anteil leisten und vorausschauend zusammenarbeiten“, freut sich die 1. Bürgermeisterin Elisabeth Kerscher.
Im Rahmen des Projektes wird eine FTTH (Fiber-to-the-home, Glasfaser bis ins Haus) Infrastruktur errichtet. Hierzu werden die Glasfaserleitungen vom zentralen Netzknoten hin zum Hausanschlussraum verlegt. Mit dem aktuellen Produktangebot der R‑KOM steht der Grundschule Wiesent dann Internet mit einer Geschwindigkeit von 500 Mbit/s im Down- und 100 Mbit/s im Upstream zur Verfügung.
„Bei zukünftigen Bauvorhaben wird das Glasfasernetz weiter, kosten­günstig in Richtung Kunde ausgebaut. Unser Ziel ist es in einigen Jah­ren alle Gebäude in der Gemeinde Wiesent direkt am Glasfasernetz angeschlossen zu haben und auf die Kupferleitungen zu verzichten. Nur die Glasfaser sichert Kom­muni­kation in Lichtgeschwindigkeit, “ meint R-KOM Geschäftsführer Alfred Rau­scher.

Der Glasfaserausbau in der Gemeinde Wiesent wird im Laufe des Jahres 2018 umgesetzt. Rechtzeitig vor dem Start wird die Grundschule Wiesent über den Ausbau und die neuen Möglichkeiten informiert.

Foto: rechts 1. Bürgermeisterin von Wiesent Elisabeth Kerscher, links Herr Alfred Rauscher, Geschäftsführer der R-KOM GmbH

Business Journal: 20 Jahre R-KOM

Anlässlich unseres 20-jährigen Bestehen gibt es eine extra ausführliche Ausgabe des Business Journals.
Sollten Sie die Ausgabe nicht per Post erhalten haben, dann sind für Sie folgende Veröffentlichungstermine vielleicht relevant:

19.05.2017 Wirtschaftszeitung MZ Regensburg und Umgebung
20.05.2017 Straubinger Tagblatt und der PNP Stadt Deggendorf und Plattling
26.05.2017 MZ Stadt und Landkreis Regensburg.

Digital erhalten Sie die Ausgabe hier:  Business Journal 2/2017

Nacht.Schafft.Wissen. Gewinner ermittelt

Die Gewinner des Nacht.Schafft.Wissen. Gewinnspiels vom 28.04.2017 stehen fest. Freuen dürfen sich:

1. Preis: Internetradio von Blaupunkt
Stefan Pappenberger aus Grafenwöhr

2.Preis: 60€ Stadtmaus Wertgutschein
Wolfgang Simet aus Regensburg

3.Preis: 2 Stadtmaus Gutscheine für Erlebnisführungen
Peter Kerres aus Holzheim

Die Gewinner wurden bereits schriftlich informiert und halten ihre Gewinne bereits in den Händen. Herzlichen Glückwunsch!

R-KOM ist bei SWYX gelistet

Ein weiterer Meilenstein ist erreicht: R-KOM  wird nun bei SWYX in der Liste der interoperablen Provider geführt. 
Als europaweiter Marktführer ist Swyx über ein zweistufiges Vertriebssystem mit Distributoren und über 1.000 autorisierten Fachhändlern vor Ort präsent: Das Dortmunder Unternehmen mit Standorten in Großbritannien und Frankreich vertreibt nicht nur Softwarelösungen in insgesamt fünf Sprachen, sondern hat ebenfalls die passenden Telefone und Endgeräte im Produktportfolio. 

Mehr erfahren

Wir suchen Service Desk Mitarbeiter m/w

Wir suchen ab sofort in Vollzeit

Service Desk Mitarbeiter m/w
für unsere IP- und Übertragungsnetze

Wir bieten Ihnen interessante Stellen und Ausbildungsplätze. Über 50 Mitarbeiter arbeiten täglich daran unseren Erfolg seit 1997 zu sichern.
Seien Sie dabei und werden Sie Teil unseres Teams. Wir freuen uns auf Sie!