NEWS

Zukunftsweisendes Glasfasernetz wächst in Regensburg weiter


21.03.2023

Zukunftsweisendes Glasfasernetz wächst in Regensburg weiter Nach Erschließung von rund 12.000 Wohneinheiten im letzten Jahr will die R-KOM ihren Rekordwert der Firmengeschichte in diesem Jahr noch übertreffen.

Die R-KOM tritt beim Glasfaserausbau weiter auf das Gaspedal, um die Kerngebiete Regensburg, Straubing, Deggendorf und Plattling schnellstmöglich flächendeckend mit lichtschnellem Internet zu versorgen. Die Erschließungsquote der R-KOM von mehr als 95 % in den Ausbaugebieten unterstreicht, dass bereits der Großteil der Bevölkerung die Bedeutung der Glasfaser als zukunftsfähige Telekommunikationsinfrastruktur erkannt hat. Die nachgefragten Bandbreiten steigen ebenfalls von Jahr zu Jahr, sodass auch 1.000 Mbit/s Anschlüsse mehr und mehr gefragt werden. Bereits im Februar fiel der Startschuss für den Glasfaserausbau der R-KOM in Regensburg 2023. Gemeinsame Bauprojekte mit der REWAG, die bereits im Vorjahr in Teilen realisiert wurden, wie zum Beispiel der Ausbau in der Prinz-Ludwig-Straße und im Steyrerweg, werden nun zu Ende geführt. Weitere Gemeinschaftsprojekte folgen in der Luitpoldstraße und Am Mühlbach. Einige neue Wohngebiete, wie Am Zieget, Kumpfmühler Kastell und die Rachelstraße, nimmt die R-KOM gleich zu Beginn des Frühjahrs in Angriff.
 

Am Zieget – eines der größten Ausbaugebiete des Jahres

Das Ausbaugebiet Am Zieget ist eines der größten Glasfaserprojekte im Jahr 2023. Sowohl der verdichtete Wohnungsbau als auch die angrenzenden Einfamilienhäuser werden in einem Zug erschlossen. Das eigene Netz der R-KOM wächst damit weiter in Richtung südlicher Stadtrand und dadurch kann die Lücke zur angrenzenden Gemeinde Pentling geschlossen werden, in der die R-KOM bereits im Jahr 2018 im Rahmen eines großen Förderprogramms tätig war. Ausgebaut wird in den Straßenzügen Ziegetsdorfer Straße, Hadamarstr., Merkurstr., Am Zieget, Dianastr., Janusstr., Johann-Schwaebl-Str., Von-Schenk-Str. und im Zechenweg. In Summe erhalten 134 Gebäude mit über 800 Nutzungseinheiten Anschluss an die lichtschnelle Glasfaser. Die Erschließung wird voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Ausbau von 48 Gebäuden im Bereich Kumpfmühler Kastell

Das Gebiet rund um das Kumpfmühler Kastell ist ein kleinerer Ausbausektor. Dieser ist jedoch mit einer interessanten Geschichte verbunden, denn das Kastell Kumpfmühl war ein römisches Kastell, das etwas südlich außerhalb der heutigen Stadt Regensburg in erhöhter Lage errichtet wurde. In diesem Gebiet werden der Königswiesenweg, die Oberländerstr., Am Kumpfmühler Kastell sowie der Hafnersteig mit Glasfaser erschlossen. So erhalten 48 Gebäude mit ca. 200 Wohneinheiten Zugang zu Highspeed-Internet. Die Tiefbauarbeiten erfolgen – ebenso wie im Gebiet Am Zieget - durch die Fa. Weigl, mit der die R-KOM bereits seit Jahren eng zusammenarbeitet. Bis Mitte des Jahres sollen die Glasfaser-Hausanschlüsse realisiert sein.

Rachelstraße profitiert von Glasfaser-Offensive

Die nahe dem ALEX Center gelegene Rachelstraße im Stadtnorden steht ebenfalls auf dem Ausbauplan der R-KOM. Ebenfalls die benachbarten Alte Waldmünchener Str., die Arberstr., Brennesstr., Hans-Hayder-Str., Lusenstr. und die Sonnenstr. werden mit Glasfaser ausgebaut. So erhalten 128 Gebäude mit 631 Wohneinheiten zukunftsfähige Glasfaser-Anschlüsse bis ins Gebäude (FTTB). Kooperationspartner ist hier die Tiefbaufirma Fürst, mit der die R-KOM bis Ende des ersten Halbjahres alle Anschlüsse fertigzustellen plant.

Noch unschlüssig? Jetzt für einen Glasfaseranschluss entscheiden

Die Glasfaser selbst kann praktisch unendliche Datenmengen transportieren, sodass ein Vielfaches an Surfgeschwindigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Kupferkabeln erreicht werden kann. HD-Streaming, Smart Home oder ganz allgemein der Zugang zur Gigabitgesellschaft werden dadurch möglich. Außerdem sind die Lichtimpulse in den Glasfasern deutlich weniger störanfällig als die elektrischen Impulse in Kupferleitungen, sodass eine konstant stabile Leistung zur Verfügung steht. Zudem spart das Glasfasernetz über das 17-fache des Stromverbrauchs kupferbasierter Kommunikationsnetze ein. Auch finanziell lohnt sich der Anschluss an die Glasfaser: Der deutsche Eigentümerverband „Haus und Grund“ bezieht sich auf eine englische Studie, die davon ausgeht, dass ein Glasfaseranschluss der Immobilie einen Wertzuwachs von fünf bis acht Prozent beschert.

Wenn Sie sich in einem Ausbaugebiet mit Quote befinden: Unterzeichnen Sie jetzt die Ihnen per Post zugesandte Nutzungsvereinbarung, damit wir in Ihrem Gebiet die notwendige Quote erreichen, um den Glasfaserausbau realisieren zu können. Gerne können Sie uns bei Fragen kontaktieren oder auch direkt unsere Partner auf der Baustelle ansprechen. Mehr zum Glasfaserausbau der R-KOM unter www.r-kom.de/ausbau.

Internet, Telefon und TV vom regionalen Anbieter

Neben ihrem Infrastrukturbeitrag durch den Glasfaserausbau ist die R-KOM auch Anbieter für Telekommunikationsdienste. BewohnerInnen in den ausgebauten Gebieten können bei der R-KOM Internet- und Kombitarife mit Bandbreiten von bis zu 1 Gbit/s buchen. Aber auch außerhalb der Glasfaserausbaugebiete können alle RegensburgerInnen und ein Großteil Ostbayerns R-KOM-Kunden werden. R-KOM bietet an nahezu jedem Standort passende Produkte rund um Internet, Telefonie und TV an. Machen Sie den Verfügbarkeitscheck für Ihren Wohnort unter www.r-kom.de.


Foto: Ausbaugebiet Kumpfmühler Kastell - Katharina Ergesi, R-KOM

 

ausbau

News

Weitere Neuigkeiten auf einen Blick

Coffee-Talk 23.02.2024

19.02.2024

Der Coffee-Talk geht in die dritte Runde!

Der Coffee-Talk geht in die dritte Runde! Am Freitag den 23.02.2024  von 10 bis 11 Uhr ist...

Weiterlesen
veranstaltung
Menschen helfen Menschen – R-KOM spendet Internetanschluss

17.02.2024

Menschen helfen Menschen – R-KOM spendet Internetanschluss

Unter diesem Motto engagiert sich der Strohhalm e. V. in Regensburg seit über 25 Jahren:...

Weiterlesen
spende
Unsere Server stehen in der Region

14.02.2024

Unsere Server stehen in der Region

Die Sicherheit Ihrer Daten liegt uns am Herzen - und in der Region. 4 ausschlaggebende Gründe,...

Weiterlesen
datacenter